Vita

auf der Zufahrt zu unserem Haus 27 m über dem Meeresspiegel

Krummenhagen, ein etwa 100 Seelen Straßendorf, das vor der Wende zum Schleifen freigegeben war, erfreut sich heute einer immer größeren Beliebtheit. Zwischen Grimmen und Stralsund gelegen, ist es ein idyllischer Flecken Vorpommerns, den sich der Maler und Grafiker mit seiner Familie als Wohnort ausgesucht hat.

Foto Christian Borchert am 17. September 1983
Foto Christian Borchart 10 Jahre später die gleiche Konstellation

Seit 1980 arbeitet und lebt er hier mit seiner Frau Jana und zwei Kindern David und Edith (inzwischen erwachsen und ausgeflogen). Dazu jetzt ein eigensinniger Dackel (früher war es immer ein Rolli), einen grauen Katze und immer wieder einem Schaf als laufenden Rasenmäher.
Das Wohn- und Arbeitshaus ist passenderweise ein ehemaliges Kulturhaus von den Krummenhägern 1954 erbaut. Doch auch eine permanente Baustelle, denn Elektrik, Wasser, Heizung und die 1. Etage mussten ein.- und ausgebaut werden.

02DSCN0036 3
Familie mit Schaf
DSCN0099 2

eine Ausstellung
der Sammlergemeinschaft Küste
und eine Feier mit Gästen
und vielen Freunden

Mutter Gisela 19 - Vater Hermann 24
mit den Eltern an der Ostsee

1954 wurde Eduard Albrecht in Haldensleben bei Magdeburg geboren und konnte sich von 1975-80 mit dem Studium an der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst seinen Traum erfüllen .
1980 absolvierte er das Diplom in der Fachklasse für Malerei und Grafik bei Prof. Bernhard Heilig.

Tante Sigrid heiratet
IMG_20170129_0008

Nach der Umsiedlung an die Ostseeküste arbeitete er als freischaffender Maler und Grafiker im Verband bildender Künstler. Als realistisch veranlagter Maler sind es figürliche Darstellungen, die in seinen Bildern zum Thema wurden. Die menschliche Figur ist bis heute in seinen Bildern eines seiner Hauptthemen.

an der PF 2017 arbeitend

Später waren es dann hauptsächlich Holzschnitt und besonders der Holzstich, mit dem er sich intensiv beschäftigte.
Leider illustrieren heute kaum noch die Verlage ihre Bücher. So war die logische Konsequenz, ein eigener kleiner bibliophiler Verlag, in dem bist heute Künstlerbücher entstehen.